5. Juni 2018

Der Bau eines SHG (Sphären Harmonie-Geräts)

Der Bau eines SHG(Sphären Harmonie-Geräts)

Hier mal ein kleines Update über die Aktivität vom 02.05.18

Ein paar Freunde und ich haben uns am 2.5.18 zum Bau eines SHG getroffen.
Das SHG ist eine Weiterentwicklung der Sphären Harmonie-Station von Wilhelm Reich. Durch die kompakte und einfache Bauweise ist es möglich sie auch an beengten und oder auf kleineren Grundstücken aufzustellen, sie harmonisiert die Athmosphäre und entzieht der Umwelt das negative Dor und wandelt es in gutes Orgon um. Auch Chemtrails haben es schwerer ihre Wirkung zu entfalten.

 

Die Aufbauanleitung findet Ihr im Netz unter   
( https://www.energieprodukte.org/stuumlckliste-bausatz–aufstellanleitung.html )

Alle Materialien besorgt und dann ging es los.

Als erstes müssen die energiereichen Steine die in jedem Flusskies vorhanden sind aussortiert werden, das war eine mühselige Arbeit, aber unserer Freude tat das keinen Abbruch, im Gegenteil.

Danach folgte, das wickeln der 7 Schichten an anorganischen und organischen Materialien, hier haben wir viel Spass gehabt und auch das eine oder andere funktionierte nicht wie geplant(z.B.das binden der Lagen). Aber aus Erfahrung wird man klug. 😉

                           

Nach dem alle Lagen gewickelt waren, kam der Wetterschutz in Form einer Lage Teichfolie, die dann (nicht mit Bindfaden) sondern mit Panzerband wasserfest zugeklebt wird und an den Enden der Teichfolie mit einer Schrumpffolie, (ebenfalls wasserdicht) bis auf das 50mm Rohr zusammengeschrumpft werden muss. Dank der vielen Hände war das kein Problem. 😉 
Noch den Energiechip  mit breitem Klebefilm aufgeklebt und

dann ging es ans aufbauen, die gebauten Teile ins Auto und ab zu Andreas bei dem wir noch das Loch für das Kübel ausheben mussten. Nachdem wir die geeignete Stelle gefunden hatten, buddelten wir uns durch die Grasnabe und stellten die Station, wie in der Bauanleitung beschrieben auf. Kieselsteine und Energiesteine rein das Rohr drauf an den 4 Kupferdrähten das Rohr in Position gebracht und fertig. Die Einführungszeremonie mit aufgekochtem  Agnihotrawasser ist durch Andreas auf eigenen Wunsch, allein durchgeführt worden.

Nun steht sie dort und macht in unserer hecktischen und rastlosen Zeit,
die Welt ein bisschen besser.

       

Ein besonderer Dank geht an Andreas und Ingo, es hat mir sehr viel Freude bereitet mit Euch
ein SHG zu bauen, es war bestimmt nicht das Letzte !!  😉

Wer selbst auch ein solches Gerät bauen möchte, kann sich gerne bei mir Melden !!

So weit erst mal von mir !!

In Liebe und Dankbarkeit
Euer Andree

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.